Mehrkopfwaagen

Bei einer Mehrkopfwaage erfolgt die Produktzufuhr mittig oberhalb des Wägesystems (z. B. auf einen Verteilteller). Das Produkt wird von dort radial nach außen zu den kreisförmig angeordneten Vorratsbehältern und anschließend in die darunterliegenden Wägebehälter befördert. Ein Computer ermittelt aus mehreren Teilmengen die Kombination mit der geringsten Abweichung zum vorgegebenen Nennfüllgewicht und veranlasst die zeitgleiche Abschüttung. Die entleerten Vorrats- und Wägebehälter werden daraufhin sofort wieder befüllt.

Vorteile im Überblick:

  • mögliche Gewichte von 1 - 3.500 Gramm
  • max. 130 Wiegungen / Minute
  • für alle Trockenprodukte
  • Touch-Screen Bedienterminal mit u.a. deutscher Sprache
  • Einfachste Bedienung
  • Programmspeicher für 50 Programme
  • Einfach zu demontieren und ohne Werkzeug zu reinigen
  • Synchronisation mit allen Verpackungsmaschinen
  • Komplett aus Edelstahl gefertigt
  • Öffnung der Behälterklappen mittels Schrittmotoren
  • keine Pressluft benötigt
  • Wiegezelle unter dem Füllkonus für Zufuhrkontrolle